Digitalisierung

Digitalisierung

Der Digitalisierung wird aktuell eine enorme Bedeutung beigemessen. Bei genauerer Betrachtung wird jedoch auch deutlich, dass der Begriff inflationär verwendet und sehr heterogen interpretiert wird. Teilweise sind die Inhalte auch eher unklar und schwammig.

Für Stadtwerke und Energieversorger sehen wir im Kontext der Digitalisierung drei wesentliche Handlungsfelder:

  1. Gesetzliche Vorgaben erfüllen – Umsetzung des Gesetzes zur Digitalisierung der Energiewende durch „Smart Metering“ (Roll-out iMSys und MoME)
  2. Strategische Geschäftsfeldentwicklung – die Digitalisierung ermöglicht neue Geschäftsmodelle in der Energieversorgung
  3. Exzellenz in den externen und internen Prozessen – die Digitalisierung ermöglich eine bessere Kommunikation mit dem Kunden und effizientere Bearbeitungsprozesse

Für alle drei Handlungsfelder haben wir effektive Vorgehensweisen entwickelt, um entsprechende Projekte zielgerichtet durchzuführen.

Für die Geschäftsfeldentwicklung bringen wir neben den üblichen Methoden einen Muster-Produktkatalog mit über 100 Produkt- und Geschäftsideen aus der Branche in die Diskussion mit ein.

Bei der Analyse und Optimierung der Prozesse nutzen wir unser umfassendes Referenzmodell mit ca. 300 Prozessen und praxiserprobten Optimierungsansätzen.

Durch Erfahrungen aus konkreten Umsetzungsprojekten, wie z.B. die Konzeption und Einführung von Netzanschlussportalen, grenzen wir uns von reinen Strategieberatern ab und durch unser gutes IT-Verständnis sichern wir die Umsetzbarkeit von Veränderungen.

Projektreferenzen

Stadtwerk mit 300 Mitarbeitern

Software-Auswahlverfahren Hausanschlussportal

Stadtwerk mit 1.000 Mitarbeitern

Konzeption zentrale Arbeitsvorbereitung / Workforce-Management

Themen, die Sie ebenfalls interessieren könnten!